+49- (0) 6181-3008-650

3 Jul 2014

Technische Unterwegs-Kontrolle – Ladungssicherung

Ladungssicherung

EU-Richtlinie 2014/47/EU des Europäischen Parlamentes und Rates

Die neu erschienene EU-Richtlinie zur technischen Unterwegs-Kontrolle beinhaltet neben einer Reihe von Kontrollpunkten in besonderen Maße das Thema Ladungssicherung. So wir dem Thema der Ladungssicherung und der Verpackung relativ viel Bedeutung zugeordnet. Dies zeigt sich aus folgenden Ausschnitt aus der Richtlinie, die auf der Homepage von Eurosafe als Download zur Verfügung steht.

(16) Die Ladungssicherung ist für die Straßenverkerhssicherheit von höchster Bedeutung. Daher sollte die Ladung so gesichert sein, dass sie den beim Einsatz des Fahrzeuges im Straßenverkehr auftretenden Beschleunigungen standhalten kann. Aus praktischen Erwägungen sollten die bei diesen Beschleunigungsvorgängen auftretenden Massenkräfte – als auf den europäischen Normen beruhende Grenzwerte – herangezogen werden. Das an der Prüfung der Ladungssicherung beteiligte Personal sollte für diesen Zweck angemessen geschult sein.
 
(17) Alle am Logistikprozess beteiligten Akteure, beispielsweise Verpacker, Verlader, Verkehrsunternehmen, Betreiber und Fahrzeugführer, sind daran beteiligt, für das ordnungsgemäße Verpacken der Ladung und deren ordnungsgemäße Verladung auf ein geeigentes Fahrzeug zu sorgen.
 

Weiter enthält die Richtlinie einen Verweis auf neue Standards des Europäischen Sachverständigen-Verbandes „EUMOS“. Präsident des Verbandes ist Herr Wolfgang Neumann, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Verpackung und Ladungssicherung.Diese neuen Standards sind: (Bezug über das Normeninstitut Belgien):

  • EUMOS 40511 Pfosten – Rungen
  • EUMOS 40509 Transportverpackung

 

Für eine qualifizierte Ausbildung können Sie verschiedene Programme auf der Homepage  www. euro-safe.eu einsehen.