+49- (0) 6181-3008-650

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausbildung zum zertifizierten Ladungssicherungsbeauftragten (Straße-Schiene-See) (A)

21.10.2019 bis 24.10.2019

€1790

Ausbildung mit Personenzertifizierung / Rezertifizierung gemäß DIN EN ISO/IEC 17024

Ausschreibung          Anmeldung

die Anforderungen an verantwortliches Personal im Bereich der Transportkette wachsen gerade in der heutigen Zeit stetig. Zudem werden an Logistiker, Koordinatoren und Trainer steigende Anforderungen in puncto Sicherheit, Qualität und Effizienz gestellt.
Qualifizierte und praxisorientierte Aussagen gegenüber allen Beteiligten sind ein Markenzeichen, mit dem Sie Ihren Kunden gegenüber Ihre Kompetenz nachhaltig unter Beweis stellen können.
Die EUROSAFE GmbH hat mit dem ZLSB im Jahr 2012 erstmals einen EU-Lehrgang konzipiert, der nicht nur das Training, sondern auch eine nachhaltige Beratung für Ihre Kunden ermöglicht. Die Lehrgangsteilnehmer können dies im Rahmen einer umfassenden Prüfung durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle (WIFI Wien) prüfen und durch eine Personenzertifizierung gemäß EN ISO/IEC 17024 bestätigen lassen.
Damit gehen Sie einen wichtigen Schritt, sich selbst und/oder Ihr verantwortliches Personal den Herausforderungen der zukünftigen Märkte auch im internationalen Bereich zu stellen!

Ausbildungsziel

Der Leitgedanke ist die Ausbildung von qualitätsgeprüften, zertifizierten Ladungssicherungsbeauftragten innerhalb oder außerhalb von produzierenden Unternehmen in Europa. Dabei sind umfassende Kenntnisse zum Thema Ladungssicherung im Land- und Seeverkehr Basisvoraussetzung.
Sie bilden für den Endanwender zur Thematik Ladungssicherung einen zuverlässigen Beratungspartner, der für produzierende Unternehmen und Logistikdienstleister als Knowhow-Motor im nationalen, internationalen und intermodalen Verkehr Anerkennung findet.
Die Ausbildung schließt für alle mit einer Prüfung ab. Bei positivem Ergebnis wird durch die Wirtschaftskammer Österreich, WIFI-Zertifizierungsstelle ein Personenzertifikat gemäß EN ISO/IEC 17024:2012 vergeben.

Die Absolventen können europaweit tätig werden, konzeptionell Ausbildungen und Beratungen durchführen sowie sicher mit den nationalen und internationalen Richtlinien und Normen zu den Themen Ladungssicherung und Verpackung umgehen.
Das Seminar bietet den Teilnehmern weiterhin die Möglichkeit, vorhandenes Wissen theoretisch und praktisch zu erweitern, Informationen über die Praxis der Verlader, Behörden und Fahrer zu sammeln sowie Erfahrungen mit anderen Teilnehmern auszutauschen.
Im Rahmen der Ausbildung wird den Teilnehmern ein umfassender Wissensstand über die aktuell in Europa gültigen Normen und Richtlinien im Land- und Seeverkehr vermittelt.

Themen

Die Themen zur Ladungssicherung umfassen bei den Verkehrsträgern im Straßenverkehr auch den kombinierten Verkehr bzw. Fährverkehr sowie den Seeverkehr mit Ladungen im Container. Dabei werden auch z.B. die Bewertungskriterien für die Einsetzbarkeit von CTU/Containern vermittelt (IICL-Code, UCIRC-Code und der UIC-Richtlinien).

Abschluss/ Erstzertifizierung

Die Ausbildung schließt mit einer dreistündigen (180 Minuten) Prüfung ab.
Die Inhalte der Schulung umfassen das Kompetenzprofil des zertifizierten Ladungssicherungsbeauftragten.

Details

Beginn:
21.10.2019
Ende:
24.10.2019
Eintritt:
€1790
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Wirtschaftskammer Wien (WKO)
Stubenring 8-10
Wien, A-1010 Österreich