+49- (0) 6181-3008-650

9 Nov 2018

Erstmalige Ausbildung des EU-zertifizierten Ladungssicherungsbeauftragten (ZLSB) in Österreich/Wien

Unterrichtsgebäude der ZLSB

Vom 22.-25. Oktober 2018 wurden erstmalig Personen nach den Regularien der EN ISO/IEC 17024 zertifiziert. Vorausgegangen war eine intensive Ausbildung durch die Ladungssicherungs- und Verpackungssachverständigen der EUROSAFE GmbH, die europaweit hierzu tätig sind.

Die Teilnehmer haben in den 4 Ausbildungstagen viel über die  aktuell gültigen Richtlinien, Normen und Standards zur Umsetzung eines sicheren Transportes gelernt. Grundlegende Erfahrung hatten die Absolventen bereits umfassend in ihrer täglichen Praxis gesammelt.

Durch das erfolgreiche Absolvieren der Prüfung erhalten sie nun als Zeichen ihrer Kompetenz ein Zertifikat der renommierten und akkreditierten WIFI Zertifizierungsstelle der Wirtschaftskammer Österreich.

Mag. Dietmar Schönfuß, Leiter der Zertifizierungsstelle, gratulierte den Absolventen zu ihrem Erfolg. Immerhin galt es, in einem Zeitrahmen von 3 Stunden über 100 Aufgaben zu lösen und dabei teilweise umfangreiche Berechnungen durchzuführen. Um das begehrte Ziel zu erreichen, mussten 80% der Fragen und Aufgabenstellungen richtig beantwortet werden.

Im Rahmen des Unterrichtes wurden weiterhin die zukünftig geltenden Anforderungen aus der EU-Direktive 2014/47 behandelt. Der Ausbildungsumfang dieses Seminars entspricht auch dem EUMOS-Standard 40607-1 (Experts) Standard.

Sachverständiger Wolfgang Neumann / EUROSAFE GmbH

Es wurden zahlreiche Ladefälle im Land- und Seeverkehr diskutiert und intensiv berechnet. Die Ausbildung stellt höchste Ansprüche an die Personen, die später auch gemäß EN 17024 zertifiziert wurden.

 

Hilmar Müller, personenzertifizierter Trainer & Berater, tätig für EUROSAFE GmbH

Teilweise ist das für die Teilnehmer die Vorstufe zum Sachverständigen, so der personenzertifizierte Trainer Hilmar Müller von EUROSAFE.

Wir brauchen in Europa fachkundiges Personal, um uns um die neuen internationalen Belange der EU-Direktive 2014/47 kompetent kümmern zu können, so Wolfgang Neumann, der seit über 30 Jahren in nationalen und internationalen Gremien tätig ist.
Die Teilnehmer zeigten sich sehr zufrieden, da die Seminarinhalte stark durch ihren Praxisbezug geprägt sind. So wird das notwendige Handwerkszeug zu Themen wie Messtechnik, Gutachtenerstellung und Arbeitsanweisungen den Absolventen mitgegeben.

Die Teilnehmer kamen überwiegend aus dem Tätigkeitsumfeld der Fahrschulen. Sie werden ihre Kenntnisse ihren Kunden in der Industrie, den Spediteuren und Lenkern, aber auch den Behörden bereitstellen.

 

Die nächste Ausbildung findet vom 8. – 11. April 2019 in Deutschland (Darmstadt) und vom 21. – 24. Oktober 2019 in Wien (WKO) statt. Interessenten können sich unter info@euro-safe.eu weitere Unterlagen anfragen.